Ein kräftiges „Sport frei“

Unter dem Motto „Fair Play“ stand am 04. November 2017 das SOR Volleyball Turnier, welches in diesem Jahr durch die Bosse-Schule in Quedlinburg ausgerichtet wurde. Mannschaften aus den vergangenen Jahren, aber auch neue Gesichter trafen sich, um sich in einem sportlichen Wettkampf zu messen und gleichzeitig ein Zeichen gegen Rassismus und Hass zu setzen.

In großartigen Begegnungen trafen Mannschaften aus Harzgerode, Quedlinburg, Blankenburg und Ballenstedt im K.O.-System aufeinander. Spannende Spiele mit allerhand lustigen Momentan knüpfen zwischen allen Beteiligten ein dünnes Band des Zusammengehörens. Zwischen den Spielen und besonders während der sehr schmackhaften Mittagspause nutzten wir die Gelegenheit neue Freundschaften zu knüpfen, aber auch als Arbeitsgemeinschaft näher zusammen zu wachsen. In der bereits erwähnten köstlichen Mittagspause wurden wir mit Pizza verköstigt, die vom Netzwerk als „kleine“ Stärkung gesponsert wurden. Allerdings wurde kein Mittagsschlaf genehmigt, denn sofort nach dem Essen gingen die Platzierungsspiele weiter. Obwohl wir eine ziemlich bunte Truppe waren, schlugen wir uns doch relativ eerfolgreich und landeten am Ende des Tages auf einem hart 4. Platz. Gegen 15.°° Uhr, also nach fast 6 Stunden Spiel und Spaß, ging unser gemeinsamer Tag leider schon zu Ende.

Ein letztes Gruppenfoto wurde noch geschossen und danach ging jeder wieder seine eigenen Wege, hoffentlich in der Vorfreude nächstes Jahr erneut an diesem Turnier teilzunehmen. Wir freuen uns zumindest.

Autorin: Paula Eidner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.