SOR~SMC AG-Wolterstorff-Gymnasium

Ein Hoch auf das Dosenbier

„Da trinken wir doch glatt noch ein Bierchen für den guten Zweck.“ oder auch „ Für die Unterstützung der Kinder kann ich doch glatt noch eine Dose leeren.“ Da soll doch nochmal jemand sagen, die Besucher des Rockharzfestivals wissen nicht, was sich gehört.

Seid nun mehr als 5 Jahren steht das gemeinschaftliche Trinken unter dem Motto des guten Zwecks. Auch in diesem Jahr wollte sich der Verein „Rotaract“ aus Clausthal-Zellerfeld der Unterstützung vieler Dosenspender nicht verwehren. Mit zahlreichen Helfern und Helferinnen ausgestattet, wurde die Woche vom 1. Juli 2019 bis zum 07.Juli 2019  zum Symbol  gegenseitiger Unterstützung und der aktiven Umsetzung eines sozialen und zugleich nachhaltigen Projekts.

Am Ende standen 34.600,00 Euro allein aus dem Pfanderlös der Getränkedosen  auf dem Spendenkonto, die nun in die Kinder- und Jugendprojekte investiert werden können. Wir als Arbeitsgemeinschaft „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ des Wolterstorff – Gymnasiums Ballenstedt gehören in diesem Jahr in den Pott der vier Spendenempfänger.

Zusammen mit anderen Schulen des Landes engagieren wir uns in sozialen Projekten, die unsere Gesellschaftsstrukturen und unsere Zukunft betreffen. Es ist die Sensibilisierung unserer Mitschüler, unserer Lehrkräfte und darüber hinaus auch unserer Eltern für gesellschaftliche Tabuthemen, die uns am Herzen liegt. Stets mit dem Ziel im Auge ein tolerantes und angenehmeres Miteinander im Alltag zu ermöglichen. Wir stehen dabei als Schule für Toleranz, Weltoffenheit und Wissen.

Nun war es soweit, um unsere Projekte zu realisieren, erhielten wir und auch die drei weiteren Spendenziele  jeweils 8.650,00 Euro aus dem großen Spendentopf.  Aber nicht nur dies sollte gefeiert werden, denn seit der Entstehung des Projekts konnten insgesamt 139.000 Euro in verschiedene ortsnahe Projekte der Kinder- und Jugendarbeit investiert werden.

Einen großen Dank an das gesamte Team von „Glück in Dosen“ und die Veranstalter des „Rockharz Open Air“.  Wir hoffen, dass dieses unglaubliche Projekt auch in den nächsten Jahren wieder durch seine zahlreichen Helfer und Helferinnen auf dem Festivalgelände repräsentiert wird, um vielen Kindern und Jugendlichen eine neue Perspektive zu schenken.

Und damit richten wir unseren großen Dank an alle Helfer, Helferinnen und Spender.

Autorin: Paula Eidner

 AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ des Wolterstorff- Gymnasiums  Ballenstedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.